[Prolog] Das Vermächtnis der Götter - Morkids Kinder



Prolog

„Sie ist was Besonderes!“
„Ich bitte dich Atlacom. Sie ist ein Mensch!! Sie ist sein Geschöpf!!
„Sonaja ich kann dich verstehen. Deine Kinder mussten am meisten unter ihm leiden.“
„Sie kennt und glaubt an uns. Sie verachtet ihren Schöpfer! Das musst du auch berücksichtigen.“
Sonaja legte die Stirn in Falten. Es möchte ja sein, dass diese junge Menschenfrau etwas Besonderes war, aber wenn sie für sie eine Ausnahme machten, mussten sie das dann nicht auch für andere? Sie konnte ihre Geschwister verstehen. Wenn sie wirklich diese Person war, auf die sie alle gewartet hatten, dann könnte es wieder ein Gleichgewicht geben. Nur wenn nicht, könnte es alles zerstören. Warum musste sie ausgerechnet an ihrem Wegpunkt stehen?
„Sonaja???“
„Ja, was habt ihr gerade gesagt?“ So in ihre Gedanken verstickt, hatte sie nicht bemerkt, dass ihre die anderen weiter diskutiert hatten.  „Also gut! Ich möchte jetzt eure Meinung wissen. Danach entscheide ich mich!“
„Du willst sie da noch länger umher irren lassen? Was wenn sie sie kriegen? Du weißt was sie dann erleiden muss!!!“
„Tirawenn beruhige dich. Egal wie ich mich entscheide ich werde nicht zulassen, dass ihr etwas geschieht. Nun ich höre?“
„Ich sehe als Chance. Wäre es mein Wegpunkt, wäre sie schon längst hier!“
Auch die anderen vier, Atlacom, Karesh, Frésalie und Orteck, waren dafür. Jetzt lag es allein an ihr. Sonaja verließ die große weiß-silberne Halle über die große Treppe in die Wohngemächer. Die Gemälde mit Ausschnitten aus der Geschichte beachtete sie gar nicht, sondern ging schnurstracks zu ihren Gemächern. Sie öffnete die mit Edelsteinen verzierte Tür und durchschritt den Besucherraum schnellen Schrittes. Der nächste Raum ist lichtdurchflutet, der Wind bewegt leicht die Vorhänge durch die offenen Türen zum Balkon. Sie wandte sich nach links zu einem kleinen säulenartigen Tisch über dem ein smaragdgrün-leuchtender Stein schwebte.  Sie legte die Hände ganz sanft auf den warmen Stein und schloss die Augen …

Kinderriegel-Muffins

 Zutaten für 12 Stk.:
90g Butter
2 eier
100g Zucker
1Pck Vanillezucker
1 Prise Salz
200g Mehl
3Tl Backpulver
5Tl Kakaopulver
150ml milch
6 Riegel Kinderschokolade


Für die Deko: 3-4 Riegel Kinderschokolade, 75g dunkle Kuvertüre, 50g weiße Kuvertüre

Zubereitung:
Die Butter bei schwacher Hitze in einem topf zerlassen. Die Kinderschokolade klein schneiden. Dann die Eier mit der Butter, Milch, Zucker, Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Hiernach das Mehl mit dem Backpulver, Salz und dem Kakaopulver vermischen und unter die Masse rühren. Dann die Kindeschokolade hinzufügen.
Den Teig in die Muffinförmchen geben, dass ca 3/4 ausgefüllt ist.
Das ganze dann ca. 20 Minuten bei 175°C backen lassen.

Für die Deko lasst man beide Kuvertüren in je einem Wasserbad schmelzen und zerteilt die Riegel. Sobald die Muffins kühl sind,  beide Kuvertüren auftragen und mit einem Zahnstocher verwirbeln. oben drauf dann ein Stück der Schokolade.

praktischer Wandvorhang für die Gaderobe

Die Woche war ich wieder mal am nähen. Mein zweites Stück.

Es ist ein Wandvorhang geworden mit Taschen, der neben die Gaderobe soll. Dort finden dann Tücher, Handschuhe, Gästehausschue ect. ihren Platz.

Unten sind zwei große Taschen mit Falte, in der Mitte 3 und oben 4 Stück.




Die Taschen gut annähen, damit sie später nich ausreisen. Die Großen habe ich in der Mitte 3 mal befestigt. Die anderen einmal, aber alle oben noch mal etwas fester.



Zum Aufhängen dann habe ich oben Schlaufen befästigt udn diese auch gut angenäht. damit sie nicht ausreisen.

Mit Herz

Die Kette und das Armband sind schon vor ca 2 1/2 Jahren entstanden und da ich jetzt ja im Ohrhänger Fieber bin hab ich dazu gleich noch passende Ohrringe gemacht.



Für die Kette habe ich Schmuckdraht verwendet und das ganze einfach aufgefädelt.






















Unten habe ich dann einen kleinen Anhänger aus einem Herz und einer Perle gefertigt.








Für das Armband habe ich Gummifaden verwendet und somit den Verschluss gespart.


Und die Ohrhänge rhabe ich mit einem Kettelstift gemacht.







Fertig ist die Kombi.